· 

Bücher gegen das Normandie-Weh, Teil 3

[Werbung/enthält Partnerlinks] Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste, wußte Heinrich Heine. Und weil das so ist, können wir mit Büchern durch die Welt reisen, wenn das physische Reisen gerade nicht möglich ist. In loser Reihenfolge stelle ich Euch daher Bücher mit Normandiebezug vor. Im Teil 3 geht es um Krimis.

Ein Paar sitzt auf einer Bank in Barfleur in der Normandie und liest.
Schnappt Euch einen guten Krimi und reist im Kopf durch die Normandie.

Krimis

Krimis habe ich eigentlich schon immer gerne gelesen. Mein Einstieg in Lokalkrimis begann mit dem Grafit-Verlag und Autoren wie Jacques Berndorf, Jürgen Kehrer und Gabriella Wollenhaupt. Auch wenn "Lokalkrimis" in Frankreich noch nicht so der Hype wie in Deutschland sind und fast die Hälfte der hier vorgestellten Bände von deutschen Autoren stammt: Mittlerweile könnt Ihr mordend und ermittelnd durch viele Landstriche der Normandie ziehen.

Benjamin Cors – ein Personenschützer auf Abwegen

Benjamin Cors: Nicolas Guerlain ermittelt (Krimi-Reihe): Ich gebe zu, der erste "Guerlain" war nicht so ganz mein Fall, mittlerweile zähle ich aber zu den Hardcore-Fans des Personenschützers. Also erwartet hier keine Objektivität von mir. Cors schreibt filmreife Plots und hat ein Händchen für eine Handlung jenseits des üblichen Krimigenres. Viel Normandie-Lokalkolorit gibts obendrauf. Auch wenn seine Figuren manchmal überzeichnet erscheinen, schließt der Leser sie im Laufe der Zeit ins Herz. Da die Romane aufeinander aufbauen, rate ich Euch, sie unbedingt in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Der sechste Band der Reihe soll im März kommenden Jahres erscheinen. Eine ausführliche Rezension zu "Sturmwand" findet Ihr in diesem Beitrag.

Strandgut, Seiten: 432, Taschenbuch; ISBN-13: 978-3423217163

Küstenstrich, Seiten: 382, Taschenbuch; ISBN-13: 978-3423217224

Gezeitenspiel, Seiten: 445, Taschenbuch; ISBN-13: 978-3423217736

Leuchtfeuer, Seiten: 427, Taschenbuch; ISBN-13: 978-3423262101

Sturmwand, Seiten: 414, Broschiertes Buch; ISBN-13: 978-3423219433

Bestellen bei amazon*:


Fred Vargas – die Königin der Kriminalliteratur

Fred Vargas liebe ich schon lange, und ich habe alle Krimis von ihr verschlungen. Die Mischung machts: Ein bisschen spuky und surreal, interessante Charaktere, fesselnde Stories – zu Recht gilt Fred Vargas als die unangefochtene Queen französischer Kriminalliteratur. Eigentlich ermittelt Kommissar Adamsberg in Paris, doch mysteriöse Fälle bringen ihn und seine Brigade quer durchs Land. So wie in "Die Nacht des Zorns" in die Normandie. Das mittelalterliche "Wilde Heer" soll in den Wäldern des Dorfes Ordebec Angst und Schrecken verbreiten. Doch wie Adamsberg bald herausfindet, sind keine Geister am Werk. Hier mordet jemand im Schatten der Legende, der seine ganz eigenen, diesseitigen Motive hat. Neben normannischen Flair in verwunschenen Dörfern und finsteren Wäldern kredezent Euch Fred Vargas eine spannende Krimihandlung mit exzentrischen Gestalten, Geschichte und Geschichten. Auch alle anderen Krimis von Fred Vargas sind empfehlenswert.

Die Nacht des Zorns, 512 Seiten, Taschenbuch, ISBN-13 : 978-3734107078.

Bestellen bei amazon*:

Michel Bussi – von verlorenen Kindern und roten Schals

Michel Bussi lebt und arbeitet in Rouen und in Frankreich sind seine Krimis längst Bestseller. So ganz ist das beim deutschen Publikum noch nicht angekommen. Schade! Immerhin sind seit dem Frühjahr zwei weitere Übersetzungen erschienen, darunter Mourir sur Seine (Nächte des Schweigens) das in Rouen zu Zeiten der Armada spielt. Somit könnt Ihr jetzt gleich drei Werke aus Bussis Feder mit Normandiebezug verschlingen. In den beiden anderen "Die Frau mit dem  roten Schal" und "Das verlorene Kind" erweist sich Bussi als Meister im Legen falscher Spuren. Bussi schreibt sehr detailverliebt und mit absoluter Kenntnis seiner normannischen Heimat. Und das macht die Bücher so besonders: Hier sitzt wirklich jede Kleinigkeit an ihrem Platz. Das macht richtig Spaß, gilt es doch, noch unbekannte Ecken der Normandie zu entdecken.

Die Frau mit dem roten Schal, 368 Seiten, Taschenbuch,  ISBN-13 : 978-3746633022

Das verlorene Kind, 432 Seiten, Taschenbuch ISBN-13 : 978-3746634104

Nächte des Schweigens, 536 Seiten, Taschenbuch, ISBN-13 : 978-3746636962

Bestellen bei amazon*:

 


Maria Dries – fränkisch-normannisches Feingefühl

Maria Dries stammt eigentlich aus Erlangen, doch sie hat ihr Herz an den Cotentin verloren. Deshalb ermittelt seit 2014  rund um Barfleur ihr Kommissar im Ruhestand, Philippe Lagarde.  Der geht mittlerweile in ganz Frankreich fremd, wahrscheinlich um den Cotentin mit den Mordserien nicht komplett zu entvölkern. Maria Dries Bücher sind klassische Whodunit-Krimis, die Euch eine grundsolide Unterhaltung bieten. Ich persönlich bin noch nicht warm mit der Autorin geworden, was vielleicht daran liegt, dass ich erst einen Band der Reihe gelesen und zudem "mittendrin" angefangen habe. Ein zwölfter Krimi, der vor der Kulisse des Port Blanc in der Bretagne spielt,  erscheint Anfang Dezember.

Die Normandie Bände sind:

Der Kommissar von Barfleur, 274 Seiten, Taschenbuch, ISBN-13 : 978-3746630779

Die schöne Tote von Barfleur, 352 Seiten , Taschenbuch, ISBN-13 : 978-3746631394

Der Kommissar und der Orden von Mont-Saint-Michel, 352 Seiten, ISBN-13:  978-3746631790

Der Kommissar und der Mörder vom Cap de la Hague, 352 Seiten, Taschenbuch, ISBN-13 : 978-3746632155

Der Kommissar und der Tote von Gonneville, 353 Seiten, Taschenbuch, ISBN-13 : 978-3746632605

Der Kommissar und die verschwundenen Frauen von Barneville, 352 Seiten, Taschenbuch, ISBN-13 : 978-3746633763

Der Kommissar und das Biest von Marcouf, 336 Seiten,  Taschenbuch, ISBN-13 : 978-3746634531

Der Kommissar und die Toten von Saint Georges, 323 Seiten, Taschenbuch, ISBN-13:  978-3746635279

Bestellen bei amazon*:


Anne Winckler und Birte Egloff – gekocht und gestorben wird immer

Wenn Ihr einen Krimi erwartet, hm, dann werdet Ihr sicher enttäuscht. Sieben Jahre lang haben die Autorinnen an ihrem Erstling "Cidre, Boeuf und Tubereuse" gearbeitet und das Werk schließlich in einem Zuschussverlag veröffentlicht. Es gibt zwar eine Krimihandlung, aber sie steht nicht im Vordergrund. Die Familiengeschichte ist spannend und unterhaltsam und das I-Tüpfelchen sind die vielen tollen Rezepte, die sofort Lust zum Nachkochen machen. Eine Fortsetzung ist in  Arbeit.

Cidre, Boeuf und Tubereuse, 292 Seiten, Taschenbuch, ISBN-13 : 978-3746985381

Bestellen bei amazon*:

Jean Amila – bitterböse und tiefschwarz

Jean Amila ist das Pseudonym des französischen Autors Jean Meckert und in Deutschland so gut wie unbekannt. Zwei seiner Kriminalromane, die der Série Noir zuzurechnen sind, spielen in der Normandie: "Bis nichts mehr geht" thematisiert Schwarzbrennerei und  Alkoholschmuggel in der Orne – wilde Verfolgungsjagden durch finstere Wälder inklusive. "Mond über Omaha" (derzeit nicht lieferbar) spielt einige Jahre nach dem D-Day und stellt einen ehemaligen GI in den Mittelpunkt der wahrhaft schaurigen Handlung. Amilas Protagonisten sind Gescheiterte, Rebellische, Gebrochene und in vielen seiner Werke wird seine antimilitaristische und anarchistisches Einstellung deutlich. Gewöhnungsbedürftig, aber durchaus lesenswert.

Bis nichts mehr geht, 210 Seiten, Taschenbuch, ISBN-13 : 978-3936950533

Bestellen bei amazon*:

Noel Balen und Vanessa Barrot– Mord zum Dessert

Noch einmal tische ich Euch einen kulinarischen Krimi auf, "Mord nach Art des Hauses" entführt Euch in die Gastroszene des Calvados. Ausgerechnet mit einer sensationellen Cremesoße eines Spitzenrestaurants werden in der normannischen Provinz Lokalpolitiker dahingerafft. Restaurantkritikerin Laure und Fotograf Paco machen sich auf eigene Faust auf die Suche nach dem Giftmischer. Ihre Reise geht, wie sollte es anders sein, quer durch die besten Restaurants und zu den fantastischsten Calvados-Brennereien des Pays d'Auge. Der Krimi ist zwar nicht superspannend, aber hält einige wertvolle Restauranttipps für Euch bereit.

Mord nach Art des Hauses, 208 Seiten, Taschenbuch, ISBN-13 : 978-3442716715

 

Bestellen bei amazon*:

Transparenzhinweis

Alle Bücher habe ich selbst gekauft und gelesen natürlich auch! Die mit * gekennzeichneten amazon-Links sind sogenannte Partnerlinks. Wenn Ihr darüber bestellt, erhalte ich eine kleine Provision, die es mir ermöglicht, chienNormandie weiter für Euch auszubauen. Für Euch ändert sich dadurch nichts am Preis. Ich freue mich aber auch, wenn Ihr Euren Buchladen vor Ort unterstützt!

Mehr Buchtipps findet Ihr hier:


Auf Pinterest merken


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Werdet facebook-Fans:

chienNormandie - Fanseite Urlaub mit Hund in der Normandie

Abonniert unseren Newsletter:

Newsletter chienNormandie - Urlaub mit Hund in der Normandie

Tauscht Euch aus:

facebook Gruppe chienNormandie Urlaub mit Hund in der Normandie


Weitersagen:

Wir sind Mitglied bei:

miDoggy Hundeblog

Lasst Euch auf Pinterest inspirieren:


Blog Feed abonnieren:

Reiseblogs.de Banner


Wir empfehlen: