Die Côte des Havres – der Wilde Westen der Normandie

Ganz im Westen des Départements La Manche, zwischen dem felsigen Nord-Cotentin und der Bucht des Mont-Saint-Michels erstreckt sich die Côte des Havres. Das Besondere an diesem Landstrich sind die acht Naturhäfen entlang der Küste. Sie entleeren sich bei Ebbe vollständig und laufen bei Flut voll mit Meerwasser. Bei den Springfluten, den Grandes Marées, wird ein Großteil der Grünflächen überschwemmt.

Cote des Havres, La Manche, Normandie, Urlaub mit Hund in der Normandie
Die Havres an der Westküste der Manche sind ein einzigartiger Naturraum.

Manch einer mag diesen Abschnitt der Küste für langweilig halten, denn auf den ersten Blick erblickt das Auge erst mal nur eine flache Landschaft, begrenzt von einigen Dünen und weitläufigen Sandstränden. Schafe grasen zur rechten. War da noch was? Die Côte des Havres schreit ihre Schönheit nicht heraus. Es ist eher das Stille, das Ruhige und doch niemals Gleiche, was diesen Küstenstrich auszeichnet. Für die Momente der Pause, der Entschleunigung. Für Menschen, die Zeit haben, das Wunder der Natur, das sich hier offenbart, zu entdecken.

Die Côte des Havres entdecken

Die Côte des Havres erstreckt sich zwischen dem Havre von Barneville und dem Havre de la Vanlée, nördlich von Granville. Dazwischen liegen 70 Kilometer Küstenlinie und sechs weitere Havres: Portbail, Surville, Saint-Germain-sur-Ay, Gefosses, Blainville-sur-Mer und Regnéville-sur-Mer. So unterschiedlich sie von Größe und Charakter sie auch sein mögen, eines ist diesen Havres gemein: Sie wurden von Ebbe und Flut geformt. In diesem Zusammenspiel von ablaufendem Süßwasser und einlaufendem Salzwasser, dem Wechselspiel von Feuchtwiesen und Trockenheit entstehen außergewöhnliche Naturräume. Sie sind dem ständigen Wandel unterworfen, je nachdem, wie viel Sand und Sediment die Fluten in die Havres tragen oder wieviel Dünen der Wintersturm wegfrisst. Flüsse suchen sich ein neues Bett, die Form und Lage der Lagune verändert sich. Havres können im Spiel der Gezeiten neu entstehen oder gar ganz verschwinden, wie alte Karten zeigen. In den Havres wachsen Pflanzen, die genau dieses Umfeld brauchen: Salicorne (Queller), Meerkohl, Meersenf, Meerlavendel, Malven und Strandwermut. Vieles davon ist auch für den Menschen essbar. Hauptsächlich deckt die würzige Kost den Tisch für die Schafe, die in den Havres fast das ganze Jahr über ziemlich wild und ungebunden leben. Darüber hinaus sind die Havres Heimat von Füchsen, Kaninchen, Rehen, Amphibien und Reptilien. Eisvögel brüten hier und zahlreiche Zugvögel nutzen sie als Rastplatz.

Normandie, Cote des Havres, La Manche, Urlaub mit Hund in der Normandie
Im Juli verwandelt der Meereslavendel die Salzwiesen in ein lila Blütenfeld.

Stationen an der Côte des Havres

Sie können die Côte des Havres von Nord nach Süd (oder auch andersrum) an einem Stück durchfahren und immer wieder Pausen einlegen und etwas Neues entdecken. Oder Sie beziehen Ihr Urlaubsdomizil an einem der Plages der Westküste. Der langen Sandstrände wegen wird vor allem Ihr Hund diese Region der Normandie leben.

Barneville-Carteret

Barneville-Carteret, La Manche, Normandie, Urlaub mit HUnd in der Normandie
Im Sommer steppt an den Badekabinen von La Potinière das Leben, im Herbst und Winter bieten Sturmfluten und Stürme einen unvergleichlichen Anblick.

Der Badeort Barneville-Carteret liegt an der Schnittstelle zwischen felsigem Nord-Cotentin und der Côte des Havres. Sehenswert sind der Ort selbst, seine Häfen, der Leuchtturm über der Stadt und die Kirchenruine direkt unterhalb. Wenn Sie dort in den Felsen spazieren gehen, können Sie verwilderten Ziegen begegnen und mit viel Glück Robben beim Tauchen zusehen. Der Havre mit seinen 180 Hektar Fläche liegt zwischen Carteret, Barneville und Barneville-Plage, einem vor allem im Sommer beliebten Badeort.

Portbail

Portbail, Côte des Havres, La Manche, Normandie, Urlaub mit Hund Normandie
Der Havre in Portbail ist vor allem bei den Springfluten ein Erlebnis.

Portbail besticht vor allem durch sein Gesamtensemble und seine Atmosphäre. Sehenswert ist der Stadtkern mit seiner Brücke 13 Arches, die über einen Teil des Havres führt, der kleine Hafen und das Schiffswrack am Rand des Havres, der 250 Hektar Fläche aufweist und bei allen etwas größeren Springfluten beeindruckend weit voll läuft. Auf der anderen Seite des Havres finden Sie die Dunes de Lindbergh.

Surville

Surville, Côte des Havres, La Manche, Normandie, Urlaub mit Hund in der Normandie
Surville ist der kleinsten der Havres, was seiner Schönheit keinen Abbruch tut – im Gegenteil.

Surville ist mit 70 Hektar der kleinste der acht Naturhäfen an der Westküste. Dafür aber sicher auch der ungestörteste. Uralte Zypressen und wilde Dünen vermitteln ein schon fast karibisches Flair.

Saint-Germain-sur-Ay

Corps de Garde, Havre, Saint-Germain-sur-Ay, Urlauib mit Hund in der Normandie, Côte des Havres
Der Corps de Garde im Havre von Saint-Germain-sur-Ay

Der Havre von Saint-Germain-sur-Ay wurde vom Guide Vert Michelin mit einem Stern geadelt – und das nicht ohne Grund. An der kleinen Kapelle Corps de Garde können Sie auf Salzwiesen und auf das Meer hinausschauen und bei den Grandes Marées die Fluten in die 700 Hektar großen Salzwiesen hineinströmen sehen. Der Havre selbst verfügt über eine reichhaltige Tier- und Pflanzenwelt. Ebenfalls sehenswert ist der Ortsteil Bourg und seine Kirche.

Geffosses

Côte des Havres; Normandie; Urlaub mit Hund in der Normandie
Der Havre de Geffosses ist ein wichtiger Rastplatz für Zugvögel.

Kurios: Der Meereszufluss des Havre des Geffosses fließt unter der Straße durch. Das Marschland mit 185 Hektar Fläche wird im Winter von vielen Zugvögeln genutzt, rund um den Havre sind Unterstände zum Vögel beobachten angelegt.

Blainville-sur-Mer

Côte des Havres, Normandie, Urlaub mit Hund.
La Poulette am Havre de Blainville ist das Wahrzeichen Coutainvilles.

Der Havre de Blainville-sur-Mer liegt zwischen Blainville und Agon-Coutainville. Ein Teil der 190 Hektar großen Fläche wird zur Austernzucht benutzt. Sehenswert ist unter anderem die Strandkabine La Poulette, ein Wahrzeichen Coutainvilles, auf den Dünen am Rand des Havres.

Regnéville-sur-mer

Regnéville-sur-Mer, Normandie, Urlaub mit Hund Normandie
Der Havre von Regnéville-sur-Mer ist besonders groß – und besonders sehenswert.

Der Havre von Regnéville-sur-Mer ist einer der Superlative: Er misst beeindruckende 1900 Hektar. Hier soll es sogar Lachse und im weiteren Flussverlauf der Sienne auch Fischotter geben. Schöne Aussichten auf Schiffe und Meer haben Sie von der Pointe d'Agon, von Regneville und vom Landzipfel in Hauteville-sur-Mer aus. Der Ort Regnéville-sur-Mer empfiehlt sich für einen kleinen Rundgang, an dem Pont de la Roque am Ende des Havres sollten Sie ebenfalls einen Stopp einlegen. 

La Vanlée

Côte des Havres, Vanlée, Normandie, Urlaub mit Hund, Urlaub mit Hund in der Normandie
Schafe bevölkern den Havre de la Vanlée.

Der Havre de la Vanlée ist mit 360 Hektar Fläche ein wahres Paradies für die freilebenden Schafe, die hier immer Vorfahrt haben. Hier haben Sie wirklich den Eindruck, im Wilden Westen gelandet zu sein. Bei Flut kommt das Wasser sehr hoch und nicht alle Zufahrtsstraßen sind immer befahrbar. Auf der Landzunge befindet sich der Urlaubsort Saint-Martin-de-Brehal.


Wichtig für den Besuch der Havres

Alle Havres eignen sich dazu, ausgedehnte Spaziergänge auch mit Hund zu unternehmen. Dabei gilt zu beachten:

  • Vor allem bei den Grandes Marées laufen die Havres schnell und weit voll. Studieren Sie vorher den Gezeitenkalender, damit Ihnen das Wasser nicht den Weg abschneidet.
  • Wo Schafe sind, gehört Ihr Hund immer an die Leine, auch wenn er keinen Hüte- oder Jagdtrieb hat. Die Schafe und die Schäfer danken es Ihnen.
  • Nicht an allen Stränden des Küstenstrichs dürfen Sie in den Sommermonaten mit Hund laufen.
  • Queller ist sehr schmackhaft und der Meereslavendel lässt sich trocknen und ist monatelang ein dekorativer Schmuck. Die gesamte Vegetation in den Havres steht unter Schutz. Sie dürfen daher nur für den Eigenbedarf Blumen pflücken oder Salicorne sammeln.

Weitere Fotoimpressionen

Übersicht über die Route

Das könnte Sie auch interessieren

Marais Cotentin, Urlaub mit Hund, Normandie

Die Marais du Cotentin verwandeln sich im Winter in eine Seenlandschaft.

Route des Caps, Cotentin, Urlaub miut Hund, Normandie

Wilde Klippen, pittoreske Dörfer, malerische Häfen auf der Route des Caps.

Regnéville-sur-Mer, Normandie, Urlaub mit Hund

Das Dorf Regnéville-sur-Mer ist mit seinen engen Gassen eine echte Sehenswürdigkeit.

Geffosses, Normandie, Urlaub mit Hund

Der Havre de Gefosses ist ein wichtiges Rückzugsgebiet für Zugvögel.



Werdet facebook-Fans:

chienNormandie - Fanseite Urlaub mit Hund in der Normandie

Abonniert unseren Newsletter:

Newsletter chienNormandie - Urlaub mit Hund in der Normandie

Tauscht Euch aus:

facebook Gruppe chienNormandie Urlaub mit Hund in der Normandie


Weitersagen:

Wir sind Mitglied bei:

miDoggy Hundeblog

Lasst Euch auf Pinterest inspirieren:



Wir empfehlen: