Mit Hund am Strand im Calvados

Ein Collie rennt an einem Sandstrand in der Normandie.
Im Calvados müsst Ihr vor allem in den Sommermonaten mit Einschränkungen rechnen

Der Calvados ist in vielen Bereich deutlich touristischer als der Cotentin oder auch der Rest der Manche. Das bedeutet, dass Ihr auch mit mehr Einschränkungen für Eure Hunde rechnen müsst, vor allem in den schicken Seebädern westlich der Seine-Mündung. Hier steppt schon im Frühling der touristische Bär am Strand, entsprechende Rücksichtnahme wird von Hundeurlaubern erwartet. Daran scheint es in der letzten Zeit gemangelt zu haben, denn viele Gemeinden haben ihre Vorschriften in den letzten Jahren drastisch verschärft! In anderen Gemeinden könnt Ihr zumindest bestimmte Strandabschnitte nutzen.

Bitte beachtet: Bei Flut werden im Calvados die Strände winzig oder verschwinden ganz. Unter Umständen findet Ihr jenseits der bebauten Orte keinen Rückweg! Direkt bei den Orten ist der Strand zum Teil gar nicht mehr existent. Besser ist es, die Stände bei Ebbe zu nutzen (manche Gemeinden schreiben das auch so vor) und die Gezeiten immer im Blick zu haben. Aktuelle Gezeitentabellen bekommt Ihr im jeweiligen Fremdenverkehrsbüro.

Die Sortierung der Orte ist von West nach  Ost.

Interaktive Karte: Hunde am Strand im Calvados

 

Legende:
Grün = ohne Beschränkung
Gold = In der Saison nur zu bestimmten Zeiten erlaubt
Rot = in der Saison verboten

Blau = ganzjährig nur zu bestimmten Zeiten

Grau = nicht empfehlenswert
Schwarz = ganzjährig verboten

 

Bereich: Plages du Débarquement und Côte de Nacre

14230 Géfosse-Fontenay: Keine Einschränkungen bekannt, allerdings müsst Ihr vor allem im Sommer mit hohem Algeneintrag und auch giftigen Gasen rechnen.

 

14450 Grandcamp-Maisy: Grandcamp Maisy hat drei Strände: Centrale, Est und Ouest. Centrale und Est sind im Juli und August bewacht; Ouest (West) ist unbewacht. Noch keine offzielle Information. Hunde am Strand kein Problem (Urlauber Info Juli 2018), laut animaux sur la plage außerhalb der künstlichen Zone des Strandes erlaubt. Die Seite gîtes de france schreibt: Ganzjährig an der Leine erlaubt, im Sommer nur vor Mittag und nach 19 Uhr.

 

14710 Vierville-sur-Mer (Omaha Beach West):  Hunde ganzjährig am Strand außerhalb der Badezone erlaubt (Quelle: Gîtes de France), Leinenpflicht.

 

14710 Saint-Laurent-sur-Mer - Omaha Beach: Noch keine offizielle Information. Hunde am Strand erlaubt (Stand 27.06.2018; Urlauber-Info), laut animaux sur la plage im Sommer nicht erlaubt. Auch Gîtes de France schreibt: Ganzjährig außer im Juli und August. Allerdings sieht man auch in der Hochsaison Hunde am Strand.

 

14710 Colleville-sur-mer (Omaha Beach Ost): Ganzjährig außerhalb der Badezone erlaubt. (Quelle: Gites-de-France)

 

14520 Sainte-honorine-des-pertes / Aure: Hunde an der Leine ganzjährig erlaubt (Quelle France 3 / Juni 2020)

 

14400 Longues-sur-mer: Hunde am Strand erlaubt; Leinenpflicht; sonst keine Einschränkung (Info Gemeinde 24.4.2018). Strand ist unterhalb der deutschen Batterie, von hier aus bietet sich ein Spaziergang an. Derzeit wird das Besucherzentrum neu gebaut; evtl. ist die Straße gesperrt. (Stand: 2022). 

 

14117 Arromanches-les-Baines: Hunde am Strand ganzjährig nicht erlaubt (Auskunft Gemeinde vom 24.4.2018)

 

14960 Saint-Come-de-Fresné: Verboten in der überwachten Badezone (Juli/August); in den anderen Bereichen an der Leine erlaubt, wenn keine Kinder belästigt werden. Hundekot muss eingesammelt und entsorgt werden (Erlass der Gemeinde vom 14. Juni 2016)

 

14960 Asnelles: In der Hochsaison sind Hunde am Strand zwischen 9 und 20 Uhr verboten; ausgenommen Blindenhunde. Hundekot muss im gesamten Gemeindegebiet eingesammelt und entsorgt werden, es werden von der Gemeinde Kotbeutel zur Verfügung gestellt. (Verfügung vom 1. Juli 2017)

 

14960  Meuvaines: Der Strand schließt direkt an der Ostseite des Strandes in Asnelles an und ist ein naturbelassener Sandstrand. Besucht im August 2019: Kein Verbotsschild in Sicht. Es waren auch Leute mit Hund am Strand. Nicht überlaufen bei Ebbe.

 

14114 Ver-sur-mer: Plage Centre: Bewachter Badestrand im Juli und August (11.30 bis 13.30 Uhr und 15 bis 18.30 Uhr). Gefahr von Grünalgen. Plage Paisty Vert ist unbewacht, der östliche Strand Richtung Graye ebenfalls. Hunde sind an allen Stränden der Gemeinde (von Paisty Vert bis zur Avenue Provencale im Osten) vom 1. Juli bis 1. September nur vor 10 Uhr und nach 18.30 Uhr zugelassen (neue Arrete vom 22. Juni 2022!). Der betroffene Bereich ist ausgeschildert.

 

14470 Graye-sur-mer: Graye hat vier Strände: Brèche le Bisson, Plage de Maison Pearson, Plage de la Brèche de la Valette und Plage de la Brèche de Graye. Die beiden letzten sind bewachte Badestrände (Juli und August: 11.30 bis 18.30 Uhr). Hunde dürfen in der Zeit vom 15. Juni bis 15. September  im Bereich Croix de Lorraine bis zur Brèche de Maison Pearson nicht an den Strand. Westlich des Maison Pearson sind sie an der Leine erlaubt. (Arrete der Gemeinde vom 17. Juni 2022).

 

14470 Courseulles-sur-mer: Im gesamten öffentlichen Raum (also auch am Strand und in den Dünen) gilt ganzjährig Leinenpflicht! Listenhunde müssen zudem einen Maulkorb tragen. An den Stränden sind in der Periode vom 15. Juni bis 15. September Hunde an der Leine nur vor 11.30 Uhr und nach 18.30 Uhr bei Ebbe gestattet. Das gilt auch für das Dünengebiet rund um das Croix de Lorraine (Arrete vom April 2022). Courseulles hat drei Strände: Plage du Port de Plaisances, Plage Centrale und Plage Est. Die Strände Port de Plaisances und Plage Centrale sind in den Sommermonaten bewacht, Plage Centrale hat zudem einen behindertengerechten Zugang. Östlich der Campingplätze gibt es zudem noch einen kleinen Strand, der keinen Restriktionen unterworfen ist. Das Office de Tourisme stellt kostenlos Kotbeitel zur Verfügung.

 

14990 Bernières-sur-Mer: Im Juli und August sind Hunde im bewachten Strandabschnitt, an den Strandpromenaden und bei den Badehütten zwischen dem Place du Canada und dem Zugang Platon nicht gestattet (das ist quasi der ganze bebaute Bereich des Küstenortes); außerhalb dieser Zone gilt strikte Leinenpflicht (Erlass der Gemeinde von 2020). In den Dünen zwischen Bernières und Courseulles dürfen die eingezäunten Bereiche nicht betreten werden. Es ist auch verboten, Steine und Sand zu entnehmen, das gilt auch ausdrücklich für die Fossilien.


14750 St. Aubin-sur-Mer: Vom 1. Juli bis 31. August sind Hunde in der bewachten Badezone nicht erlaubt. Diese erstreckt sich von der Rue des Bains im Westen bis hin zur Gemeindegrenze Lagrune sur Mer im Osten. Die Strafe bei Zuwiderhandlung  beträgt 38 Euro. Der bewachte Strandabschnitt ist außerdem rauchfreie Zone! Außerhalb dieser Zone und Zeiten sind Hunde an der Leine erlaubt, solange sie keine Dritten belästigen und an der Leine bleiben. Der Hundekot ist zwingend aufzusammeln. (Erlass der Gemeinde von 2021).

 

14830 Langrune-sur-Mer: Hunde vom 15. Juni bis zum 15. September auf der unteren Strandpromenade und am Strand verboten; vom 16. September bis zum 14. Juni sind Spaziergänge im Bereich der Gezeitenzone (feuchter Sand) erlaubt; nicht erlaubt auf trockenem Sand. Im gesamten Gemeindegebiet herrscht Lenenpflicht und der Kot ist zwingend wegzuräumen (Erlass vom 16. Juni 2006). Im Park Bois Joli sind Hunde an der Leine erlaubt (nicht auf den Kinderspielplätzen).

 

14530 Luc-sur-Mer: Vom 1. Oktober bis zum 31. März sind Hunde auf dem Deich und am Strand an der Leine erlaubt. Vom 1. April bis zum 30. September sind sie ohne Leine nur am Strand erlaubt, der sich ab der Rue des Champs Elysées (rechts von der Rettungswache Nr. 2) ab den Felsen auf der Höhe des Chemin du Corps de Garde befindet. Auf dem Deich sind Hunde das ganze Jahr über an der Leine erlaubt. Hundekot ist zwingend aufzunehmen (Touristeninfo Côte de Nacre, 2022)

 

14720 Lion sur Mer: Im  Juli und August am Strand verboten, die übrigen Monate gilt Leinenpflicht. Besucht im August 2019: trotz  Verbot waren bei Ebbe Leute mit Hund am Strand. Das Sammeln von kleinen Fossilien wird toleriert.

 

14880 Hermanville-sur-Mer: Vom 15. Juni bis 15. September am Strand verboten (Quelle: Gîtes-de-France)

14880 Colleville-Montgomery: vom 15. Juni bis zum 15. September am Strand verboten. Die Hunde von Aquadog dürfen Sonntagvormittag trainieren. (Webseite der Gemeinde, 2022)

 

14150 Ouistreham: Am Hauptstrand und am Weststrand vom 15. Juni bis 15. September verboten. Erlaubt ganzjährig in der östlichen Strandzone und an der Leine auf der Promenade de la Paix (Grafische Übersicht auf der Seite der Gemeinde).

 

Bereich: Côte de Fleurie

14810 Merville-Franceville-Plage: Juli und August: Hunde dürfen den ganzen Tag lang rechts vom Rettungsposten Nr. 2 und links vom Rettungsposten Nr. 3 oder von 20:00 bis 9:00 Uhr am restlichen Strand. In den anderen Monaten gibt es keine Einschränkung. (Info: Cabourg Pays d'Auge Tourisme)

 

14390 Varaville: Vom 16. Juni bis 30. September zwischen der Rue de Brack Morel und der Avenue des Devises nur vor 9 Uhr und nach 20 Uhr erlaubt. Westlich der Rue Bracke Morel ganzjährig erlaubt (Gemeindeerlass aus 2011). Im gesamten öffentlichen Raum der Gemeinde gilt Leinenpflicht, das Umherstreunen von Hunden ist verboten. Hundekot ist zwingend einzusammeln.

 

14390 Cabourg: Am Strand zwischen der Avenue des Devises und der Avenue Durand Morimbau ganzjährig verboten. Am Strand "Dünen" Richtung "Pointe de Cabourg" ganz im Osten der Gemeinde Hunde (östlich der Avenue Durand Morimbau) ganzjährig erlaubt. (Info der Gemeinde vom 25.04.2018; aktualisiert 2022)

 

14510 Houlgate: Hunde sind am Hauptstrand und auf den Strandpromenaden nicht erlaubt. Mit Hund könnt Ihr den Strandzugang Rue de Sébastien de Neufville: In Richtung Dives zur Mer benutzen (Leinenpflicht). Eisenbahnlinie direkt daneben! Auf der anderen Seite steht Euch ab dem Campiung de la Plage der Strand Richtung Vaches Noires zur Verfügung. Bitte auf Gezeiten achten, da das Wasser komplett bis zu den Felsen läuft. (Verfügung der Gemeinde von 2019).

 

14640 Villers-sur-mer: Vom 15. Juni bis 15. September im Badebereich zwischen Segelclub und östlichem Ende der Strandes nur vor 9 Uhr und nach 20 Uhr. Am westlichen Ende und am östlichen Ende des Strandes  Richtung Blonville ganzjährig erlaubt. Leinenpflicht! Außerdem Leinenpflicht auf allen Fuß- und Wanderwegen in der Stadt, auf der Strandbefestigung, im Naturgebiet des Marschlandes und im Park des Waldes von San Carlo. (Infos auf der Seite der Stadt, Juli 2022)

 

14910 Blonville: Vom 1. April bis zum 30. September jeden Jahres am Strand verboten. Ihr dürft jedoch 2 Stunden vor und 2 Stunden nach Ebbe (außer zwischen 10 und 19 Uhr) auf den nassen Sand und müsst 100 Meter Abstand zum Villenweg halten. (Infos auf der Seite der Gemeinde, 2022).

 

14800 Benerville: Der Zugang für Tiere ist von 10 bis 19 Uhr das ganze Jahr über verboten. Hunde sind auf der Promenade Yves Saint-Laurent erlaubt, wenn sie an der Leine geführt werden. (Info: Touristinfo in Deauville, Juli 2022)

 

14800 Tourgéville: Der Zugang für Tiere ist von 10 bis 19 Uhr das ganze Jahr über verboten. Hunde sind auf der Promenade erlaubt, wenn sie an der Leine geführt werden. (Info: Touristinfo in Deauville, Juli 2022)

 

14800 Deauville: In der gesamten Gemeinde herrscht Leinenpflicht, Hundekot ist verpflichtend wegzuräumen. Im gesamten Gemeindegebiet sind Kotbeutelspender aufgestellt. Hunde sind in der Zeit vom 1. Mai bis 30. September nur vor 10 Uhr und nach 19 Uhr am Strand erlaubt. Außerhalb der Periode keine Restriktionen. Die Gastronomen scheuchen Euch weg, wenn Ihr das nicht beachtet :-O. Sandstrand, viele Restaurants und die berühmten Strandkabinen von Deauville. Bewachter Badestrand, der auch Wasserrollstühle für Menschen mit eingeschränkter Mobilität hat.

 

14360 Trouville: Hunde sind ganzjährig am Strand nur vor 10 Uhr und nach 19 Uhr gestattet. Kein KLeinenzwang, wenn die Hunde unter der Kontrolle ihrer Besitzer bleiben. Hundekot ist im gesamten Stadtgebiet zwingend einzusammeln; Kotbeutelspender vorhanden. Auf Kinderspielplätzen und in Sandkästen sind Hunde nicht erlaubt. An der Leine sind Hunde auf den Planches "Promenade Savignac" erlaubt. (Erlass der Gemeinde vom 22.02.2018, Infos auf der Gemeindeseite unverändert Juli 2022)

 

14113 Villerville: Vom 1. Juli bis 31. August nur vor 9 und nach 19 Uhr. Hunde dürfen jedoch an der Leine auf der Promenade laufen. (Touristinfo in Deauville, Juli 2022). Achtung: Die Zufahrt ist mit dem Auto schwierig.

 

14113 Cricquebœuf: Hunde an der Leine das ganze Jahr über erlaubt (Info: Plages.tv). Kiesstrand, nur bei Ebbe Sandstrand. Schwieriger Zugang (kein Parkplatz), dafür ruhig. Auf der anderen Seite der Seine könnt Ihr Le Havre sehen.

 

14600 Pennedepie: Keine offiziellen Informationen, laut Urlauberinfo (Mai 2019) erlaubt und entspannt. Auch Gîtes-de-France schreibt: Hunde ganzjährig erlaubt (2022). Kitesurferplatz. Auf der anderen Seite der Seine liegt Le Havre.

 

14600 Honfleur: Vom 01.07. bis 04.09. sind Hunde am bewachten Badestrand nicht erlaubt. Wasserrollstühle vorhanden. Außer am bewachten Badestrand Plage du Butin ist das Schwimmen untersagt. (Info auf der Seite der Stadt Honfleur, Juli 2022).

 

Überarbeitet und ergänzt Juli 2022.

 

Hinweis in eigener Sache

Alle Angaben sind besten Wissens rechercheriert.

Allerdings unterliegen die Informationen auch einem ständigen Wandel. Ich übernehme daher keinje Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit.

Eine Kopie meiner Inhalte ist ein Verstoss gegen das Urheberrecht!

Zu den Hundestränden in den anderen Départements:


Schnell zum gewünschten Thema – such dir was:

Werdet facebook-Fans:

chienNormandie - Fanseite Urlaub mit Hund in der Normandie

Abonniert unseren Newsletter:

Newsletter chienNormandie - Urlaub mit Hund in der Normandie

Tauscht Euch aus:

facebook Gruppe chienNormandie Urlaub mit Hund in der Normandie


Weitersagen:

Wir sind Mitglied bei:

miDoggy Hundeblog

Lasst Euch auf Pinterest inspirieren:


Blog Feed abonnieren:

Reiseblogs.de Banner


Wir empfehlen:

Unser erster Normandie-Krimi – jetzt vorbestellen: